USA – Let’s go West

USA – Let’s go West

14-tägige Rundreise

  • Besuch des Joshua-Tree-Nationalpark
  • Fahrt durchs Monument Valley
  • Die "Must sees" von San Francisco

„Go West, Young Man“ – so lautete Mitte des 19. Jahrhunderts das Motto in Amerika. Erobert den Westen! Bis heute folgen die Menschen diesem Aufruf: Den Glücksrittern des Goldrauschs folgten die Ölsucher, Hollywood lockte Stars und Sternchen, San Francisco die Hippies, das Silicon Valley die IT-Elite aus aller Welt. Die Verheißung von Freiheit, Glück und Erfüllung macht den Westen zu einem gigantischen Schmelztiegel der Kulturen, Lebensentwürfe und Visionen. Nicht weit entfernt von Weltmetropolen wie Los Angeles und San Francisco: Naturwunder wie der Grand Canyon, das Death Valley, der Yosemite-Nationalpark oder Bryce Canyon. Eine atemberaubende Mischung aus urbaner Kultur, Entertainment und überwältigender Naturschönheit. Let’s go West!

Reisekarte

Tag 1:   Anreise

Ihre Studienreise in den Westen der USA beginnt mit dem Flug von Ihrem gewählten Flughafen aus nach Los Angeles. Nach der Landung heißt es: Welcome to L.A.! Sie werden von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung empfangen und zu Ihrem Hotel gebracht.

Tag 2:   Die Stadt der Engel

Der Vormittag am ersten Tag nach Ihrer Ankunft in California verschafft Ihnen den ersten Überblick: Hollywood, Beverly Hills, Downtown L.A. – der Nachmittag ist für Ihre eigenen Erkundungen reserviert. Strandleben in Malibu, Kultur im Getty Center, Ausblicke vom Griffth Park oder eine Tour durch die Universal Studios? Alles ist möglich!

Tag 3 + 4:   Parkzeit die Erste

Nach so viel Stadtleben und Kultur ist es Zeit für einen Ausgleich: Der Joshua-Tree-Nationalpark an der Grenze zwischen der Colorado- und der Mojave-Wüste macht mit seinen surreal geformten Palmen und bizarren Felsformationen den Anfang. Die Nacht verbringen Sie in Laughlin im Drei-Staaten-Eck von Arizona, Kalifornien und Nevada.
Große Augen sind am nächsten Tag garantiert, wenn Sie vom Südrand des Grand Canyon in die Tiefe blicken und der Begriff „Weite“ eine neue Dimension bekommt. Über Jahrmillionen hat der Colorado River ein 450 Kilometer langes Tal von bis zu 1.800 Metern Tiefe und bis zu 30 Kilometern Breite in das Hochplateau geschnitten. Schicht um Schicht wird hier Erdgeschichte sichtbar, fünf Vegetationszonen bilden den Lebensraum für speziell angepasste Pflanzen und Tiere – ein wahres Naturparadies.

Tag 5:   The Wild Wild West

Die Kulisse für zahllose Westernfilme bildet das 300 Meter hohe Felsplateau Monument Valley. Das für seine Tafelberge bekannte Gebiet wird heute von den Navajo-Indianern verwaltet und liegt in der Four-Corners-Region zwischen Arizona und Utah sowie Colorado und New Mexico. Die charakteristischen Spitzkuppen, im englischen Butte genannt, inspirierten zu ungewöhnlichen Eigennamen wie „Totempfahl“ oder „Die drei Schwestern“. Am Ende dieses beeindruckenden Tages erreichen Sie Moab.

Tag 6 + 7:   Parkzeit die Zweite

Erster Halt am Morgen ist am Dead Horse Point, von wo aus Sie einen phänomenalen Ausblick auf den über 600 Meter tiefer liegenden Colorado River haben, der an dieser Stelle eine 180°-Schleife bildet. Rund 2.000 Steinbögen, die sich durch Erosion und Verwitterung ständig verändern, beheimatet der Arches-Nationalpark im US-Bundesstaat Utah. Trotz des eher lebensfeindlichen Klimas mit Temperaturschwankungen von bis zu 25 °C innerhalb eines Tages, lassen sich hier zahlreiche Säugetier- und Vogelarten finden. Auch Reptilien und sogar einige Amphibien sind hier zu Hause.
Auf andere Art spektakulär ist der Bryce-Canyon-Nationalpark – weniger Schlucht als vielmehr ein natürliches Amphitheater und bekannt für seine intensiven Farbspiele in den Morgen- und Abendstunden. Hier zeigen sich die Elemente als wahre Meister der Bildhauerei: Die von Wind und Wetter erodierten Felsen, die Hoodoos, galten schon den Paiute-Indianern als zu Stein gewordene Menschen. Von St. George, einem von Mormonen gegründeten Ort in Arizona, geht es im Anschluss in das Valley of Fire. Große Wanderdünen sind verantwortlich für die roten Sandsteinformationen, die sich vor 150 Millionen Jahren gebildet haben. Sie verlassen Utah in Richtung Nevada und erreichen am späten Nachmittag Las Vegas.

Tag 8:   Im Tal des Todes

Es geht an einen der heißesten Orte unserer Erde! Der Death-Valley-Nationalpark liegt knapp 86 Meter unter dem Meeresspiegel und ist ein wahrer Hitzepol. Die Gegend ist reich an Bodenschätzen wie Gold und Silber sowie Talkum und Borax, dessen Abbau Sie im hiesigen Minenmuseum nachvollziehen können. Vielleicht gelingt es Ihnen ja auch, das Geheimnis der Wandernden Felsen auf dem Racetrack zu lüften, bevor Sie nach Bakersfield weiterfahren. (Bei zu hohen Temperaturen kann es sein, dass die Fahrt durch das Death Valley nicht möglich ist!)

Tag 9:   Die Mutter aller Nationalparks

Der Yosemite-Nationalpark, nördlich von Bakersfield in den Bergen der Sierra Nevada gelegen, gilt als Inbegriff der US-amerikanischen Nationalparks. Abraham Lincoln stellte Yosemite bereits 1864 unter besonderen Schutz und legte damit den Grundstein für ein Naturerlebnis der besonderen Art: Kristallklare Seen, blumenübersäte Wiesen, tosende Wasserfälle, schneebedeckte Gipfel, riesige Sequoias (Riesenmammutbäume) und die von Gletschern abgeschliffenen Bergriesen sind von majestätischer Erhabenheit und ziehen Besucher aus aller Welt in ihren Bann. Nach einem Tag voller Naturschönheit führt Sie die Reise weiter nach Modesto.

Tag 10:   If you’re going to San Francisco…

… dann müssen Sie nicht unbedingt Blumen im Haar tragen. Stören wird das in der entspannten, liberalen Atmosphäre der Stadt allerdings auch nicht. Am heutigen Tag wartet San Francisco mit seinen zahlreichen „Must sees“ auf Sie: Fisherman’s Wharf, Union Square und Chinatown liegen auf Ihrer Erkundungsroute, bevor Sie die Golden Gate Bridge in Richtung Sausalito überqueren, malerisch an der Bay gelegen und mit Blick auf Tiburon und Angel Island. Bekannt ist Sausalito für seinen Yachthafen und eine ganze Armada teils skurriler, teils luxuriöser Hausboote. Am Nachmittag erkunden Sie „San Fran“ auf eigene Faust – zu Fuß oder per Cable Car.

Tag 11 + 12:   On the way to L.A.

Auf einer der Traumstraßen der Welt, dem legendären Küstenhighway 1, geht es südwärts wieder in Richtung L.A. In der wunderschönen Küstenstadt Monterey, einst Hauptstadt von Kalifornien, inspirierten die ehemaligen Fischfabriken, die „Canneries“, den amerikanischen Autor John Steinbeck zu seinem Roman „Cannery Row“. Heute perfekt restauriert, hat sich das Viertel zu einem attraktiven Ziel entwickelt, nicht zuletzt wegen des erstklassigen Monterey Bay Aquarium, das den Lebensraum der Pazifikküste hervorragend erklärt. Über die Künstlerkolonie Carmel, die als hübschester Ort an der gesamten Westküste gilt, geht es nach Santa Maria am Fuße der Weinberge des Santa Barbara County, wo Sie die Nacht verbringen. Stolze spanische Herrenhäuser, breite, von Palmen gesäumte Avenidas, hoch über der Stadt ein riesiges Missionsgebäude – ganz Santa Barbara ist architektonisch von spanischen Einflüssen geprägt, wie Sie auf einer Rundfahrt entdecken, bevor es entlang der kalifornischen Surfparadiese nach Santa Monica geht. Nehmen Sie noch eine Portion California Beach Lifestyle mit, ehe Sie in Richtung Los Angeles City starten.

Tag 13/14:   Abreise

Im Laufe des Tages werden Sie zum Flughafen von Los Angeles gebracht und es erfolgt Ihr Rückflug in Richtung Heimat, wo Sie am nächsten Tag landen werden. Eine erlebnisreiche Studienreise in den Westen der USA mit vielen unvergesslichen Eindrücken geht zu Ende.

Im Reisepreis enthaltene Leistungen

  • Linienflug von Frankfurt nach Los Angeles und zurück in der Economy Class (jeder andere Abflughafen auf Anfrage und eventuell gegen Aufpreis möglich)
  • 1 aufzugebendes Gepäckstück plus 1 Handgepäckstück pro Person
  • Alle Flughafensteuern, Sicherheitsgebühren, Luftverkehrsabgabe und Kerosinzuschläge
  • Persönlicher Ankunfts- und Abflugtransfer (Flughafen – Hotel – Flughafen)
  • 12 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC (siehe Unterkünfte)
  • Tägliches amerikanisches Frühstück
  • Ausflugs- und Besichtigungsfahrten laut Programm im klimatisierten Reisebus
  • Qualifizierte, örtliche, deutschsprachige Reiseleitung laut Programm
  • Alle Eintrittsgelder zum Programm
  • Gepäckträgergebühren in Las Vegas
  • Reiseführer „USA – Der Westen“ (ein Buch pro Zimmer)
  • Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruchversicherung ohne Selbstbehalt

Nicht im Preis inbegriffen

  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs
  • Fakultative Angebote
  • Weitere Reiseversicherungen
  • Trinkgelder

Vorgesehene Unterkünfte

Los Angeles Hotel Quality Inn & Suites LAX 2 Nächte
Laughlin The Aquarius Resort 1 Nacht
Grand Canyon Hotel Baymont Inn Flagstaff 1 Nacht
Moab Hotel Inn at the Canyons 1 Nacht
Bryce Canyon Bryce View Lodge 1 Nacht
Las Vegas Hotel Excalibur 1 Nacht
Bakersfield Hotel Rosedale 1 Nacht
Modesto Hotel Holiday Inn Express Westley 1 Nacht
San Francisco Hotel Holiday Inn Fisherman’s Wharf 1 Nacht
Santa Maria Hotel Santa Maria Inn 1 Nacht
Los Angeles Hotel Quality Inn & Suites LAX 1 Nacht

Zusatzangebote

Halbpensionszuschlag (11 Abendessen) 405,00 €

Reiseversicherung

In unseren Reisepreisen ist grundsätzlich eine Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruchversicherung ohne Selbstbehalt der ERV enthalten. Wir empfehlen Ihnen zusätzlich den Abschluss des Premium Paketes der MDT – Makler der Touristik GmbH mit Reise-Krankenversicherung inkl. Krankenrücktransport, 24h-Notfall-Assistance sowie mit einer Reisegepäck-Versicherung zum Preis von EUR 25,- (mit 75,- € Selbstbehalt je Versicherungsfall) oder EUR 29,- (ohne Selbstbehalt) pro Person.

Hinweis eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht unbedingt geeignet. In Fällen eingeschränkter Mobilität nehmen Sie bitte vor einer Buchung Kontakt mit uns auf.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise in die USA benötigen deutsche Staatsangehörige einen gültigen elektronischen Reisepass (ePass) sowie eine elektronische Einreisegenehmigung (https://esta.cbp.dhs.gov). Reisende, die sich nach dem 01.03.2011 im Jemen, Iran, Irak, Sudan oder in Lybien, Somalia, Syrien aufgehalten haben, benötigen ein Visum, das vor der Reise beantragt werden muss.
Über die Bestimmungen für Reisende mit anderer Nationalität oder mit doppelter Staatsbürgerschaft geben wir sehr gerne auf Nachfrage Auskunft.

Vorgeschriebene Impfungen

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Maximale Teilnehmerzahl

50 Personen

Währungsangaben

Währungseinheit in den Vereinigten Staaten ist der amerikanische Dollar (US-$).
Derzeitiger Wechselkurs (Juni 2018): 1 $ = 0,85 €

Klicken Sie den Reisepreis an, um zum Anfrageformular zu gelangen.
Preis grün eingefärbt => Die Durchführung dieses Reisetermins ist bereits garantiert.

Termine:

Preise pro Person im Doppelzimmer:

 

April 2019

23.04. - 06.05.2019
2.800,00 € 1614 EZ: +745,00 €

Mai 2019

07.05. - 20.05.2019
2.800,00 € 1614 EZ: +745,00 €
14.05. - 27.05.2019
2.800,00 € 1614 EZ: +745,00 €
28.05. - 10.06.2019
2.800,00 € 1614 EZ: +745,00 €

Juni 2019

11.06. - 24.06.2019
2.800,00 € 1614 EZ: +745,00 €

Juli 2019

16.07. - 29.07.2019
2.800,00 € 1614 EZ: +745,00 €

September 2019

03.09. - 16.09.2019
2.800,00 € 1614 EZ: +745,00 €
17.09. - 30.09.2019
2.800,00 € 1614 EZ: +745,00 €
24.09. - 07.10.2019
2.800,00 € 1614 EZ: +745,00 €

Oktober 2019

08.10. - 21.10.2019
2.920,00 € 1615 EZ: +745,00 €
15.10. - 28.10.2019
2.920,00 € 1615 EZ: +745,00 €

Klicken Sie den Reisepreis an, um zum Anfrageformular zu gelangen.
Preis grün eingefärbt => Die Durchführung dieses Reisetermins ist bereits garantiert.