SÜDKOREA – Faszinierend anders

SÜDKOREA – Faszinierend anders

12-tägige Rundreise

Ob in Seoul und anderen dynamischen, hochmodernen Großstädten oder auf den Spuren uralter Traditionen und Kulturen, Südkorea fasziniert in allen Facetten. Das Land der Morgenstille hat jede Menge zu bieten: Im Frühling begleiten Sie bunte Blumenbouquets und Vogelgezwitscher auf Schritt und Tritt, während im Herbst die leuchtenden Rottöne ein prächtiges Panorama bieten. Südkorea, der südliche Teil der koreanischen Halbinsel, besteht zu ungefähr 70 Prozent aus Gebirgen. Dicht bevölkerte Ebenen findet man zum größten Teil entlang der Küste im Süden und Westen. Der Rest des Landes besteht aus herrlicher Naturlandschaft, in der sich zahlreiche Nationalparks und malerische heiße Quellen befinden. Letztendlich machen jedoch die Freundlichkeit und die Hilfsbereitschaft der Menschen Südkorea zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Besucher!

Reisekarte Südkorea - Faszinierend anders | Studienreise von B&T Touristik

Tag 1/2:   Anreise

Sie fliegen von Ihrem gewählten Flughafen aus in Richtung Südkorea. Nach der Ankunft am Flughafen Incheon in Seoul am nächsten Tag erfolgen der Transfer zu Ihrem Hotel und der Check-in. Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung.

Tag 3:   Hauptstadt, Kunst und ein grandioser Ausblick

Nach einem ausgiebigen Frühstück gehen Sie auf Entdeckungsreise durch die Weltmetropole Seoul. Während der Stadtrundfahrt werden Sie auch dem Koreanische Nationalmuseum einen Besuch abstatten. Das erst 2005 erbaute Museum ist besonders stolz auf seine einzigartige Sammlung koreanischer Kunst und Relikte. Nach der Stadtrundfahrt werden Sie dann, ebenfalls in einer geführten Tour, den Changdeokgung-Palast mit seinem Geheimen Garten besichtigen. Seit 1997 gehört der Palast zum Weltkulturerbe der UNESCO. Am späteren Nachmittag erreichen Sie den N Seoul Tower auf dem Berg Namsan, von wo aus Sie einen fantastischen Blick auf die Metropole Seoul haben. Zum Abschluss steht noch eine Besuch auf dem Gwangjang Markt auf dem Programm.
TIPP: Wir empfehlen Ihnen, am Abend bei einem Besuch in einem der zahlreichen einheimischen Restaurants oder in einer Garküche die kulinarischen Genüsse der koreanischen Küche kennenzulernen.

Tag 4:   Abstecher in die Vergangenheit

Nach dem Check-out im Hotel verlassen Sie die Hauptstadt Südkoreas. Sie besuchen ein ursprüngliches koreanisches Bauerndorf außerhalb von Seoul, in dem sämtliche Häuser im alten, traditionellen Stil erbaut wurden und in dem die Menschen immer noch das Leben einer Gemeinde aus dem 18. und 19. Jahrhundert führen. Später am Tag fahren Sie in den Songnisan National Park, wo im Haupttempel Beopjusa die größte Buddhastatue Südkoreas steht. Dieser Waldpark ist zudem ein idealer Ort zum Wandern oder zur Erholung. Mit der Fahrt zum Übernachtungsort Daegu endet dieser interessante Programmtag.

Tag 5:   Zauber eines alten Reiches

In Daegu besuchen Sie zunächst das Yangnyeongsi Museum, welches sich der traditionellen Medizin ab dem 17. Jahrhundert verschrieben hat. Anschaulich und detailliert wird dieses umfangreiche Themengebiet hier behandelt. Am Ende des Besuchs kommen Sie in den Genuss eines Kräuterfußbades, das Körper und Geist reinigen soll. Ein anschließender Abstecher auf den Seomun Markt rundet Ihren Aufenthalt in Daegu ab. Mit der Fahrt nach Gyeongju begeben Sie sich in die alte Hauptstadt des Königreiches Silla, das von 57 v. Chr. bis 935 n. Chr. bestand und nahezu ganz Korea umfasste. Gyeongju ist auch als „Museum ohne Mauern“ bekannt, denn es gibt 52 historische Stätten innerhalb dieser Stadt, von denen Sie während einer Führung die Cheomseongdae-Sternwarte – das älteste erhaltene Observatorium Ostasiens – sowie den Royal Tumuli Park mit seinen Königsgräbern besuchen. Dort werden Sie die Gelegenheit haben eine der geöffneten Grabstätten zu besichtigen, um sich die Konstruktion der königlichen Grabkammern anzusehen.

Tag 6:   Der Weg zur Küste

Sie besuchen am Morgen den Bulguksa-Tempel, der als Meisterwerk der buddhistischen Kunst aus der Blütezeit des Silla-Reiches gilt und allein sieben Nationalschätze Südkoreas beheimatet. Obwohl im Invasionskrieg von den Japanern fast vollständig zerstört, konnte der Tempel komplett restauriert werden und erstrahlt heute wieder in seinem früheren Glanz. In der Umgebung von Gyeongju statten Sie der Seokguram-Grotte, welche im 8. Jahrhundert auf dem Gipfel des Mount Tohamsan künstlich errichtet wurde, einen Besuch ab. In der Grotte befindet sich die monumentale Statue eines sitzenden Buddhas, mit Blick auf das Meer. Einen weiteren Buddha mit gleich vier Gesichtern, die in alle vier Himmelsrichtungen blicken, sehen Sie im Anschluss. Auf Ihrem Weg entlang der Küstenstraße zum Hafen von Guryongpo erwartet Sie dann eine malerische Landschaft. Nach diesem Fest für die Augen kehren Sie zu Ihrem Hotel in Gyeongju zurück.

Tag 7:   Religion und eine Metropole der Moderne

Es geht heute ganz in den Süden der Republik Korea. Auf Ihrem Weg in Richtung Busan machen Sie Halt am buddhistischen Nonnentempel Unmoonsa. Danach erreichen Sie die Hafenstadt und gleichzeitig zweitgrößte Metropole Südkoreas. Gleich nach Ihrer Ankunft beginnt Ihre Stadtbesichtigung auf der Aussichtsplattform des Busan Towers im Yongdusan Park, von wo aus Sie einen atemberaubenden Ausblick auf die Stadt und darüber hinaus genießen werden. Auch der Besuch des bekannten Jalgalchi-Fischmarktes, auf dem die Fischverkäufer direkt am Straßenrand ihre Ware anbieten, ist ein Muss.
Tipp: Ein Shopping-Erlebnis der besonderen Art ist der Besuch des weltgrößten Kaufhauses Shinsegae Centum City im Szene-Viertel Nampodong!

Tag 8:   Auf den Spuren der englischen Königin

Am Morgen fahren Sie in den Mount Gayasan National Park und besuchen den Haeinsa-Tempel, in dem die weltweit ältesten noch existierenden buddhistischen Schriften, die Tripitaka Koreana, aufbewahrt werden. Etwa zwei Fahrstunden entfernt vom Tempel liegt Hahoe Village, eines von zwei traditionellen koreanischen Dörfern, die es auf die Liste der Weltkulturerbestätten der UNESCO geschafft haben. Selbst Queen Elisabeth II. war hier bereits zu Gast. Nach Ihrem dortigen Besuch bleibt noch ausreichend Zeit für einen gemütlichen Spaziergang entlang des Chungju-Stausees, an dessen Ufer Ihr heutiges Übernachtungshotel liegt.

Tag 9:   Ein Fest für alle Sinne

Nach dem Frühstück besteigen Sie ein Ausflugsboot und diesmal genießen Sie die wunderschöne Landschaft von der Seeseite aus (witterungsabhängig). Wieder zurück an Land, begeben Sie sich zum etwas außerhalb der Stadt liegenden Woljeongsa-Tempel, in dem Sie einen einzigartigen Aufenthalt erleben werden. Bei Ihrer Ankunft im Tempel tauschen Sie Ihre Bekleidung gegen eine Einheitskleidung, die Sie von den Mönchen gestellt bekommen. Dann werden Sie über die Abläufe und Regeln aufgeklärt, die das Tempelleben ordnen. Am Abend können Sie an der Glockenschlag-Zeremonie, der von Sprechgesängen untermalten buddhistischen Puja-Andacht oder an einem Meditationskurs teilnehmen. Bei der heutigen Übernachtung werden Sie allerdings auf den gewohnten Hotelstandard verzichten müssen, denn Sie sind in einem Zimmer innerhalb der Tempelanlage untergebracht. Diese sind im koreanischen Stil ohne TV und Telefon eingerichtet, werden mit zwei gleichgeschlechtigen Personen belegt und verfügen lediglich über sanitäre Gemeinschaftseinrichtungen. Außerdem ist der Genuss von Alkohol im gesamten Tempelbereich verboten!
TIPP: Frühaufsteher können sich in der Nacht um drei Uhr wecken lassen, um an der Morgenandacht der Mönche teilzunehmen.

Tag 10:   Grenzerfahrung & der Zauber der Berge

Nach dem Frühstück im Tempel fahren Sie weiter nach Gangneung, woSie das Grammophonmuseum besuchen, in dem es auch viele Erfindungen Edisons zu bestaunen gibt. Danach erleben Sie Zeitgeschichte hautnah. Wir bringen Sie an die entmilitarisierte Zone zum Unification Observatory, das nur 460 Meter von der Grenze zu Nordkorea entfernt steht. Nach einem Blick auf und über die Grenze besuchen Sie das angeschlossene Museum, in dem Sie sich über die Hintergründe des Konfliktes zwischen den beiden koreanischen Staaten informieren können.Die Weiterfahrt bringt Sie dann im Anschluss in den Seoraksan-Nationalpark, wo die Seilbahn Sie hinauf zu den Ruinen der Gwongeumseong-Festung befördert. Mit dem Sinheungsa-Tempel steht dann der letzte Tempelbesuch dieser Reise auf dem Programm. Noch einmal werden Sie dort einem riesigen Bronzebuddha begegnen.

Tag 11:   Blumenpracht

In der Region Gapyeong besuchen Sie heute den „Garten der Morgenstille“. Der einzigartige botanische Garten verzaubert seine Besucher mit über 5.000 Blumen- und Pflanzenarten und wurde in einem malerischen Tal angelegt. Im Anschluss an diesen letzten Programmpunkt Ihrer Rundreise werden Sie zu Ihrem Hotel nach Seoul gebracht, wo Ihnen der Rest des Tages noch einmal für eigene Unternehmungen zur freien Verfügung steht.

Tag 12:   Abreise

Im Laufe des Tages erfolgen der Transfer zum Flughafen und Ihr Rückflug in die Heimat. Eine erlebnisreiche Studienreise nach Südkorea mit vielen unvergesslichen Eindrücken geht zu Ende.

Im Reisepreis enthaltene Leistungen

  • Linienflug von Frankfurt nach Seoul und zurück in der Economy Class (jeder andere Abflughafen auf Anfrage und eventuell gegen Aufpreis möglich)
  • 1 aufzugebendes Gepäckstück plus 1 Handgepäckstück pro Person
  • Alle Flughafensteuern, Sicherheitsgebühren, Luftverkehrsabgaben und Kerosinzuschläge
  • Persönlicher Ankunfts- und Abflugtransfer (Flughafen – Hotel – Flughafen)
  • 9 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC in sehr guten Mittelklassehotels (2x Seoul, 1x Daegu, 2x Gyeongju, 1x Busan, 1x Chungju, 1x Seoraksan-Nationalpark, 1x Seoul)
  • 1 Übernachtung im Zimmer einer Tempelanlage mit Gemeinschaftsbad und -WC
  • Tägliches Frühstück
  • Ausflugs- und Besichtigungsfahrten laut Programm in der Gruppengröße angepassten Fahrzeugen
  • Örtliche, qualifizierte, deutschsprachige Reiseleitung zum Programm
  • Alle Eintrittsgelder zum Programm
  • Reiseführer „Südkorea“ (ein Buch pro Zimmer)
  • Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruchversicherung ohne Selbstbehalt

Nicht im Preis inbegriffen

  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs
  • Fakultative Angebote
  • Weitere Reiseversicherungen
  • Trinkgelder

Reiseversicherung

In unseren Reisepreisen ist grundsätzlich eine Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruchversicherung ohne Selbstbehalt der ERV enthalten. Wir empfehlen Ihnen zusätzlich den Abschluss des Premium Paketes der MDT – Makler der Touristik GmbH mit Reise-Krankenversicherung inkl. Krankenrücktransport, 24h-Notfall-Assistance sowie mit einer Reisegepäck-Versicherung zum Preis von EUR 25,- (mit 75,- € Selbstbehalt je Versicherungsfall) oder EUR 29,- (ohne Selbstbehalt) pro Person.

Hinweis eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht unbedingt geeignet. In Fällen eingeschränkter Mobilität nehmen Sie bitte vor einer Buchung Kontakt mit uns auf.

Einreisebestimmungen

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass.
Über die Bestimmungen für Reisende mit anderer Nationalität oder mit doppelter Staatsbürgerschaft geben wir sehr gerne auf Nachfrage Auskunft.

Vorgeschriebene Impfungen

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Maximale Teilnehmerzahl

50 Personen

Währungsangaben

Währungseinheit in Südkorea ist der Südkoreanische Won (KRW).
Derzeitiger Wechselkurs (März 2018): 1.000 KRW = 0,76 €

Klicken Sie den Reisepreis an, um zum Anfrageformular zu gelangen.
Preis grün eingefärbt => Die Durchführung dieses Reisetermins ist bereits garantiert.

Termine:

Preise pro Person im Doppelzimmer:

 

-
EZ: +

Klicken Sie den Reisepreis an, um zum Anfrageformular zu gelangen.
Preis grün eingefärbt => Die Durchführung dieses Reisetermins ist bereits garantiert.