GROSSBRITANNIEN – Südengland – Very British

GROSSBRITANNIEN – Südengland – Very British

11-tägige Rundreise

Grüne Weiten, felsige Klippen und uralte Schlösser. Dörfer, in denen die Zeit still zu stehen scheint. Türkisfarbenes Wasser, weiße Felswände und braune Moorlandschaften. Im Land der prächtigsten Könige und Königinnen begeben Sie sich auf eine Reise in die Vergangenheit. Von mystischen Stätten der Steinzeit bis hin zur modernsten Stadt des Vereinigten Königreiches werden Sie auf dieser 11-tägigen Rundreise durch den Süden Englands alles sehen. Tauchen Sie ein in die einmalige Kultur der Briten, welche ihr Leben auf eine ganz bestimmte Art und Weise zu genießen wissen.
An einigen Reiseterminen können Sie Ihre Reise exklusiv in der Kleingruppe genießen!

Reisekarte Südengland - Very British - Studienreise von B&T Touristik

Tag 1:   Anreise

Ihre Reise in das Vereinigte Königreich beginnt mit dem Flug von Ihrem gewählten Flughafen nach London. Es erfolgt der Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen dann zur freien Verfügung.

Tag 2:   Das Schloss der Königinnen

Auf den Spuren vorausgegangener Hoheiten verlassen Sie London in südöstlicher Richtung. Inmitten der idyllischen Landschaft der Grafschaft Kent erreichen Sie Ihr erstes Ziel: Das 900 Jahre alte Leeds Castle. Das als „schönstes Schloss der Welt“ bezeichnete historische Gebäude wurde meist an die Königinnen des Landes verschenkt, bzw. von diesen übernommen. Wandern Sie durch den schlosseigenen Irrgarten und genießen Sie die einmalige Kulisse. Nach diesem aristokratischen Erlebnis geht es am Nachmittag weiter nach Rye. In der Kleinstadt mit ihren herrlichen Backsteinhäusern und dem Kopfsteinpflaster scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. Auf schmalen Bürgersteigen können Sie durch den kleinen Ort spazieren und verborgene Ecken erkunden. Auf der High Street findet man alte Geschäfte, Pubs und Restaurants, sowie verzückende Häuser im Tudorstil. Knapp eine Stunde von Rye entfernt endet an diesem Spätnachmittag der erste Programmtag Ihrer Studienreise in dem Küstenort Eastbourne.

Tag 3:   Von Hafen zu Hafen

Mit frischer Energie geht es an diesem Tag weiter in das bezaubernde Arundel. Trotz der geringen Einwohnerzahl von nur 3.650 Menschen hat dieses Städtchen einiges zu bieten. Zum einen gibt es hier das imposante Arundel Castle, welches zwar im englischen Bürgerkrieg zerstört, aber im 18. und 19. Jahrhundert neu aufgebaut wurde. Das einzige Überbleibsel aus seiner Entstehungszeit im 13. Jahrhundert ist der Wachturm. Weiter geht es in eine der bedeutendsten Hafenstädte Großbritanniens. Portsmouth ist nicht nur der Geburtsort von Charles Dickens, sondern war auch der bedeutendste Kriegshafen Englands. Majestätische Schiffe legten von hier ab, um das Land vor seinen Feinden zu schützen. Eines dieser Schiffe ist die HMS Victory, das älteste Marineschiff der Welt. Es fuhr im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg, in der französischen Revolution und errang unter dem Kommando des legendären Seehelden Lord Nelson in der Trafalgar Schlacht den Sieg über die Franzosen und Spanier. Nach der Besichtigung des im Trockendock liegenden Schiffes fahren Sie weiter nach Hayling Island, wo sich Ihr Hotel befindet. Die T-förmige Insel ist bekannt für ihren Freizeitpark, ihre ruhigen Strände und die Austernfischerei. Es gibt also vor dem Zubettgehen noch Einiges zu entdecken.

Tag 4:   Victorias Dinosaurier

Da kommt Urlaubsstimmung auf! Kühles Meerwasser und sandige Strände auf der einen, weite Grasflächen auf der anderen Seite. Eine kurze Fahrt mit der Fähre bringt Sie zur idyllischen Isle of Wight, die mit einer reichen Historie aufwartet. Obwohl sie auch als Dinosaurier-Insel bezeichnet wird, werden Sie diese wohl eher nicht zu Gesicht bekommen. Ihre Überreste in Form von Fossilien lassen sich jedoch auch heute noch finden, zum Beispiel am Yverland Beach. Sicher ist, dass Sie gegen Nachmittag einen der schönsten Orte der Welt sehen werden, zumindest laut Queen Victoria. Das Osborne Haus und der dazugehörige atemberaubende Park waren der Sommersitz der Königin, ihres Mannes und der neun Kinder. Letztere hatten sogar ihr eigenes Spielhaus im Stil eines Schweizer Berghauses. Durch die Erkundung des Gartens und der anmutigen Häuser erhalten Sie einen intimen Blick in das Leben der damaligen königlichen Familie. Am Abend geht es dann wieder zurück nach Hayling Island.

Tag 5:   Natur ahoi!

An diesem Tag lassen Sie sich ganz von den Schönheiten der britischen Landschaft faszinieren. Der New-Forest-Nationalpark zieht Sie mit den sprudelnden Bächen, den friedlichen Heiden, den riesigen Bäumen, der steinigen Küste und den altenglischen Häusern in seinen Bann. Die Region gilt nicht nur als absolutes Erholungsgebiet, sondern bietet auch einigen seltenen Pflanzen, Tieren und den rund 3.000 New-Forest-Ponys, welche im Frühling und Sommer hier frei herumlaufen, ein Zuhause. Weiter geht es zum größten Naturhafen Europas, nach Poole. Sie „kapern“ eines der Freizeitschiffe und begeben sich durch die flachen Wasser des Hafens hinaus auf das schillernde Meer. Eine zweistündige Bootsfahrt führt Sie entlang der sensationellen Jurassic Coast, deren Gesteinsformationen 185 Millionen Jahre Erdgeschichte in sich bergen. Sie fahren herum die Insel von Portland mit ihren drei fabelhaften Leuchttürmen. Vorbei am weitläufigen Chesil Beach und den goldenen Klippen von West Bay geht es nach Lyme Regis. Das entzückende Küstenstädtchen ist das Herz der Jurassic Coast. Eine traumhafte Kulisse, deren mächtige Hafenmauer The Cobb schon in unzähligen Romanen und Filmen eine wichtige Rolle spielte. Übernachten werden Sie in der unweit entfernten, altertümlichen Marktstadt Newton Abbot, die mit ihren bunten Läden und schmalen Straßen ein typisches Kleinstadtflair ausstrahlt.

Tag 6:   Die englische Küste

Mit der historischen Dampflok geht es von Paignton aus vorbei an der Englischen Riviera. Die Strecke führt entlang grüner Felder – typisch englisch umrahmt von niedrigen Hecken – durch dichte Wälder, große Städte und kleine Dörfer. Dem Fluss Dart folgend erreichen Sie schließlich Kingswear. Von hier setzten Sie mit der Fähre nach Dartmouth über, wo Sie das ortsansässige Schloss besichtigen. Dartmouth Castle kann mit einer der unglaublichsten Aussichten prahlen. Am Nachmittag fahren Sie an Plymouth, und damit an dem größten See- und Kriegshafen Europas, vorbei in die kleine Fischerstadt Polperro. Die zierlichen Häuser schmiegen sich zwischen raue Berge und wilde Wälder, während die Fischerboote im Hafen sanft schaukeln. Wer möchte kann sich hinter der Hafenmauer die Füße im klaren Meereswasser abkühlen oder die lokal gefangenen, schmackhaften Meeresfrüchte kosten. Die nächsten drei Nächte werden Sie in der geschäftigen Kleinstadt Falmouth verbringen.

Tag 7:   Pilchers Paradies

Die preisgekrönten Trebah Gärten sind ein absolutes Highlight der Grafschaft Cornwall. In diesem malerischen Paradies strahlen 100 Jahre alte Rhododendren mit bunten Hortensien um die Wette. Bedruthan Steps beschreibt eine faszinierende Klippenformation und mehrere herabgestürzte Felsen. Den feinen Sandstrand in der Bucht und die dunklen Höhlen in den Felswänden bekommt man nur bei Ebbe und nach einem abenteuerlichen Abstieg über die glitschige Treppe zu sehen. Das glasklare, reißende Wasser kann man sich aber auch von einem Spazierweg oberhalb der Klippen anschauen. Hier bietet sich ein unbeschreiblicher Panoramablick. Ihr nächstes Ziel ist vor allem für die zahlreichen Fans von Rosamunde Pilcher interessant. Der Prideaux Place ist ein wunderschönes Herrenhaus mitten in der romantischen cornischen Landschaft und war Kulisse für gleich 14 Pilcher-Filme. Im schön verzierten Tea Room wird auch für das leibliche Wohl gesorgt. Köstliche Scones, Nationalgebäck der Briten, bestrichen mit süßer Konfitüre und vollendet mit cremiger Clotted Cream können auf der Terrasse verspeist werden, währenddessen man den Blick auf den uralten Wildpark genießt. Da fühlt man sich so richtig „British“. Ihr letztes Ziel ist die benachbarte Hafenstadt Padstow. Hier können Sie an einem der sieben Strände entspannen oder der National Lobster Hatchery, in der Hummer zum Erhalt ihrer Art aufgezogen werden, einen Besuch abstatten.

Tag 8:   Drama um die äußerste Spitze

Es ruft das malerische Städtchen Marazion. Von hier hat man einen unglaublichen Ausblick auf die Gezeiteninsel St. Michael’s Mount. Bei Ebbe kann man ganz einfach zu Fuß hinüber wandern, bei Flut fährt man kurz mit der Fähre. Weiter südlich, auf den rauen Granitklippen der cornischen Küste, schauen Sie sich das Minack Theatre an. Hier finden beinahe jeden Abend Vorstellungen von Shakespeare-Stücken oder anderen Bühnenwerken statt. Die Schönheit des Amphitheaters mit seinen wunderschönen Steinverzierungen wird dabei nur von dem absolut traumhaften Ausblick auf die steilen Klippen und die rauschenden Wasser der Keltischen See übertroffen. Eine kurze Fahrt später finden Sie sich an der westlichste Spitze Englands wieder. Raue Klippen, schäumende Gischt und spitze Felsnadeln im Meer machen das wilde Landschaftsbild perfekt. Am Land’s End, bekannt aus vielen Rosamunde Pilcher Romanen, vereint sich das ungezähmte Meer mit der idyllischen Landschaft. Von hier führt Sie Ihre Reise nach St. Ives. Imposante Sandbuchten und etwas wärmeres Klima als im Rest des Landes locken Surfbegeisterte hierher. Zudem beherbergt das Küstenstädtchen eine lebhafte Kunstszene, von der Sie sich im Barbara Hepworth Museum selbst überzeugen dürfen. Die anschließende Zugfahrt von St. Ives nach St. Erth führt Sie entlang einer der wohl schönsten Bahnstrecken der Welt. Türkises Wasser bricht sich an bunten Felsen und weißen Stränden, historische und moderne Häuser stehen nah beieinander und über allem liegt ein Hauch von Mysterium. Zum letzten Mal beenden Sie den Tag in Falmouth.

Tag 9:   Moore und Bäder

Freundliche Dörfer und wildes Moorland, zwei Gegensätze, die die Grafschaft Cornwall perfekt in sich vereint. Durch die mystische Landschaft des Bodmin Moors, in der die Legende Excaliburs noch lebendig ist, geht es weiter zum Dartmoor. Die scheinbar triste, wenig grüne Umgebung bietet einen hervorragenden Hintergrund für Spukgeschichten und düstere Legenden, wie Sir Arthur Conan Doyles „Der Hund von Baskerville“. Nach diesem Abstecher in die Wildnis geht es alsdann zurück in die Zivilisation. Wer schon einmal in Italien war, weiß wie sehr die Römer heiße Quellen liebten. Daher ist es nicht erstaun lich, dass sie, als sie die einzigen solcher Quellen in England fanden, dort sofort eine Stadt mit prächtigen Badehäusern errichteten. So kam das charmante Bath zu seinem Namen. Seine Blütezeit erlebte der romantische Ort, der auch aus einigen Romanen von Jane Austen bekannt ist, jedoch erst im 18. Jahrhundert. Aus dieser Zeit stammen die prunkvollen georgischen Stadthäuser mit den weiten Plätzen, welche Sie auf Ihrem Rundgang durch die Stadt sehen werden. Ihre Namen – The Circus, Queen Square und Royal Crescent – weisen dabei immer auf die Form in welcher die schmucken Bauwerke angeordnet sind, hin. Zur Übernachtung geht es weiter nach Swindon.

Tag 10:   Von klein nach groß

Eine einstündige Fahrt bringt Sie zu einem der „Must-Sees“ eines jeden England-Reisenden, zur prähistorische Stätte Stonehenge. Der riesige, geheimnisvolle Steinkreis wurde wohl im Jahr 2500 v. Chr. errichtet und wirft noch immer Fragen auf. Historiker betrachten es derzeit als am wahrscheinlichsten, dass das Bauwerk ein Bestattungsort war. Mystisch geht es weiter in Winchester, eine der kleinsten Städte Englands. In der mittelalterlichen Great Hall findet man eine Nachbildung der Tafelrunde von König Artus, ein Hinweis auf die Verbindung Winchesters mit der Sage. Angeblich befand sich nämlich hier das legendäre Camelot. Zudem beherbergt die Stadt einige uralte Gebäude, so auch die Kathedrale aus dem 11. Jahrhundert, deren Querschiff, mit einer Länge von 168 Metern, das Größte in Europa ist. Lassen Sie sich von der Magie dieser Stadt bezaubern. Von einer der kleinsten Städte geht es nun zur Größten: London calling!

Tag 11:   Abreise

Mit vielen Eindrücken, Erfahrungen und vielleicht dem ein oder anderen Souvenir im Gepäck geht es für Sie heute bereits wieder zurück in die Heimat. Im Laufe des Tages erfolgen der Transfer zum Flughafen von London und Ihr Rückflug.

Im Reisepreis enthaltene Leistungen

  • Linienflug von Frankfurt nach London und zurück in der Economy Class (jeder andere Abflughafen auf Anfrage und eventuell gegen Aufpreis möglich)
  • 1 aufzugebendes Gepäckstück plus 1 Handgepäckstück pro Person
  • Alle Flughafensteuern, Sicherheitsgebühren, Luftverkehrsabgaben und Kerosinzuschläge
  • Persönlicher Ankunfts- und Abflugtransfer (Flughafen – Hotel – Flughafen)
  • 10 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC in verschiedenen Mittelklassehotels (siehe Unterkünfte)
  • Tägliches Frühstück, Abendessen von Tag 2 bis Tag 9
  • Ausflugs- und Besichtigungsfahrten laut Programm im klimatisierten Reisebus
  • Fährfahrten laut Programm
  • Qualifizierte, örtliche, deutschsprachige Reiseleitung zum Programm
  • Alle Eintrittsgelder zum Programm
  • Reiseführer „Südengland“ (ein Exemplar pro Zimmer)
  • Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruchversicherung ohne Selbstbeteiligung

Nicht im Preis inbegriffen

  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs
  • Weitere Reiseversicherungen
  • Trinkgelder

Vorgesehene Unterkünfte

London DoubleTree by Hilton Islington 1 Nacht
Eastbourne Shore View Hotel 1 Nacht
Hayling Island The Langstone Hotel 2 Nächte
Newton Abbot Best Western Passage House Hotel 1 Nacht
Falmouth St. Michaels Resort 3 Nächte
Swindon Jurys Inn Swindon 1 Nacht
London Holiday Inn Kensington High Street 1 Nacht

Reiseversicherung

In unseren Reisepreisen ist grundsätzlich eine Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruchversicherung ohne Selbstbehalt der MDT – Makler der Touristik GmbH enthalten. Wir empfehlen Ihnen zusätzlich den Abschluss des Premium Paketes mit Reise-Krankenversicherung inkl. Krankenrücktransport, 24h-Notfall-Assistance sowie mit einer Reisegepäck-Versicherung (2.000,- € Versicherungssumme) zum Preis von EUR 25,- (mit 100,- € Selbstbehalt) oder EUR 29,- (ohne Selbstbehalt) pro Person.

Hinweis eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht unbedingt geeignet. In Fällen eingeschränkter Mobilität nehmen Sie bitte vor einer Buchung Kontakt mit uns auf.

Einreisebestimmungen

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.
Über die Bestimmungen für Reisende mit anderer Nationalität oder mit doppelter Staatsbürgerschaft geben wir sehr gerne auf Nachfrage Auskunft.

Vorgeschriebene Impfungen

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Maximale Teilnehmerzahl

26 bzw. 40 Personen

Währungsangaben

Währungseinheit in Großbritannien ist das Britische Pfund (GBP).
Derzeitiger Wechselkurs (November 2018): 1 GBP = 1,13 €

Klicken Sie den Reisepreis an, um zum Anfrageformular zu gelangen.
Preis grün eingefärbt => Die Durchführung dieses Reisetermins ist bereits garantiert.

Termine:

Preise pro Person im Doppelzimmer:

 

August 2019

09.08. - 19.08.2019
2.500,00 € 1574 EZ: +545,00 €
30.08. - 09.09.2019
2.380,00 € 1650 EZ: +545,00 €

Klicken Sie den Reisepreis an, um zum Anfrageformular zu gelangen.
Preis grün eingefärbt => Die Durchführung dieses Reisetermins ist bereits garantiert.

Bei den Abreiseterminen 28.06. und 09.08.2019 beträgt die maximale Teilnehmerzahl 26 Personen!