GROSSBRITANNIEN – Schottlands filmreife Kulisse

GROSSBRITANNIEN – Schottlands filmreife Kulisse

8-tägige Rundreise

  • Erkundung des Edinburgh Castle
  • Fahrt mit dem legendären Jacobite Steam Train
  • Besuch einer Whisky-Destillerie

Fáilte gu Alba – Willkommen in Schottland, der Heimat des Highlanders, des Malt-Whisky, des Dudelsacks und des Ungeheuers von Loch Ness. Und willkommen in einem Land, in dem es hinter den gängigen Klischees noch weit mehr zu entdecken gibt: Naturromantik zwischen lichter Weite und stiller Melancholie, gelebte Traditionen jenseits touristischer Inszenierungen und Menschen von eigenwilligem Stolz und warmherziger Gastfreundschaft. Willkommen zu einer Entdeckungsreise zwischen der lieblichen Hügellandschaft der Borders und den rauen Küsten der Äußeren Hebriden, zwischen der atemberaubenden Gebirgskulisse der Grampian Mountains und den Flussauen des Whisky-Trails!

Reisekarte Großbritannien - Schottlands filmreife Kulisse | Studienreise von B&T Touristik

Tag 1:   Anreise

Sie fliegen von Ihrem gewählten Flughafen aus nach Edinburgh. Nach der Landung erfolgt der Transfer zum Hotel, wo Ihnen der Rest des Tages für eine erste Erkundungstour zur freien Verfügung steht.

Tag 2:   Die ewigen Konkurrentinnen

Die in Anlehnung an ein Zitat von Theodor Fontane als „Athen des Nordens“ bezeichnete Stadt Edinburgh strotzt nur so vor historisch verwurzeltem Nationalstolz. Schon das Stadtbild mit dem alles dominierenden Edinburgh Castle lässt keinen Zweifel über den Herrschaftsanspruch Edinburghs zu – und sei es nur um den Titel der First City of Scotland. Wahrhaft „royal“ präsentiert sich die Stadt überall, sei es im Holyrood Palace, auf der Royal Mile oder beim jährlichen Military Tattoo. Die Stadtrundfahrt am Vormittag führt Sie durch die gregorianische Neustadt und vorbei an den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Weiter geht es durch die scheinbar endlosen, idyllischen Lowlands zum Garten und der Ausstellung des historischen Hauses Abbotsford und ins Zisterzienserkloster Melrose Abbey. Ihr Ziel an diesem Tag ist Glasgow, Kulturhauptstadt Europas im Jahr 1990 und ebenbürtiger Gegner Edinburghs im Kampf um die Pole Position unter den schottischen Metropolen.

Tag 3:   Quer durch die Trossachs in die Highlands

Sie unternehmen zunächst eine Stadtrundfahrt durch die einstige Industrieruine. Modern gibt sich die größte Stadt Schottlands heute mit dem Glasgow Science Center, dem Glasgow Tower und dem Clyde Auditorium des Stararchitekten Norman Foster. Die zahlreichen bedeutenden Museen sind fast alle ohne Eintritt zu erkunden und das Stadtbild ist das einer attraktiven europäischen Metropole. Im Anschluss führt Ihre Fahrt weiter in die Trossachs, dem Inbegriff der Highlands, bis hin zum romantisch gelegenen Loch Lomond. Von den Schotten wird er stolz der schönste See ihres Landes genannt. Und während Sie das malerische Zusammenspiel von sanften Hügeln und der leicht schimmernden Oberfläche des Sees bei einer Bootsfahrt betrachten, können Sie sicherlich sehr gut nachvollziehen, wieso die Schotten Loch Lomond so sehr lieben. Die dritte Etappe des Tages führt über den einsamen Rannoch Moor-Pass hinein ins karg-romantische Glen Coe, welches 1692 Schauplatz des grausamen Massakers am MacDonald Clan durch Campbells Soldaten war, weswegen das Tal heute auch unter dem Namen „Tal der Tränen“ bekannt ist. Nach kurzer Weiterfahrt erreichen Sie am späten Nachmittag die ehemalige Garnisonsstadt Fort William am Fuß des Ben Nevis, dem mit 1344 Metern höchsten Berg Großbritanniens.

Tag 4:   Berühmte Filmkulissen

Mit dem Jacobite Steam Train geht es von Fort William über das 380 Meter lange Glenfinnan-Viadukt, das als Kulisse für unzählige Filme, u.a. für die Harry-Potter-Verfilmungen, diente, in das lebhafte Fischerdorf Mallaig. Von dort aus nehmen Sie die Fähre zum südlichen Teil der Isle of Skye. Auf Skye spielt die Natur die Hauptrolle, wie Sie bei einer Rundfahrt über die Insel zweifelsfrei feststellen werden. Über die Skye Bridge gelangen Sie wieder aufs Festland und erreichen das Eilean Donan Castle, welches sich auf einer kleinen Insel am Loch Duich befindet. Diese Burg, die im Spielfilm „Highlander“ als Schauplatz diente, ist eines der meist fotografierten Motive Schottlands. Sie wurde im 17. Jahrhundert durch spanische Kriegsschiffe zerstört, im 20. Jahrhundert jedoch wieder in ihren jetzigen Zustand gebracht. Auf dem weiteren Weg zu Ihrem Tagesziel Inverness erreichen Sie das sagenumwobene Loch Ness, den See, in dem der Legende nach das berühmte Ungeheuer Nessie hausen soll. Ob dies der Wahrheit entspricht, können Sie nun selbst an Ort und Stelle überprüfen.

Tag 5:   Meisterstück des Mikroklimas

Von Inverness, der „Hauptstadt der Highlands“, drehen Sie zunächst westwärts ab in eine der schönsten Regionen im Norden Schottlands. Auf und ab führt die Straße durch menschenleere Landschaft, vorbei an Loch Garve, Loch Glascarnoch und Loch Droma bis schließlich von der Passhöhe aus Loch Broom in Sicht kommt, an dessen Westufer Ullapool auf einer Landspitze wie ein Schiff im Wasser liegt. Ursprünglich als Hafenstadt für die Heringsfischerei gegründet, bietet Ullapool heute eher Segelbooten Schutz und ist Ausgangspunkt der Fährverbindung zu den Äußeren Hebriden. Weiter geht es nach Tain, einem Ort, der schon im Mittelalter für seine, damals allerdings illegale, Alkoholproduktion bekannt war. Heute steht hier die bekannteste Whiskybrennerei des Landes. Seit 1849 stellt die Glenmorangie Distillery den meistverkauften Single Malt her. Von dessen extravaganten, köstlichen Qualität dürfen Sie sich nach einer interessanten Führung bei einer Kostprobe gerne selbst überzeugen. Belebten Geistes geht es für das Abendessen wieder zurück zum Hotel nach Inverness.

Tag 6:   Unterwegs in Aberdeenshire

Trotz fortschreitender Modernisierung kann Inverness auch heute noch mit historischen Sehenswürdigkeiten wie dem imposanten Burgschloss oder der altehrwürdigen St. Andrew’s Cathredral punkten. Auf dem Weg zur Ostküste halten Sie für einen Fotostopp am Culloden Moor Battlefield. Nur ein Denkmal und die Grabsteine der einzelnen Clans erinnern heute noch an die schrecklichen Ereignisse, die sich am 16. April 1746 in der eigentlichen Idylle abgespielt haben. Mit der Bischofsstadt Elgin erreichen Sie dann eines der bedeutendsten Zentren des mittelalterlichen Schottlands. Ein kurzer Spaziergang bringt Sie zum „Licht des Nordens“, wie Elgin Cathedral früher genannt wurde. Die einstige Schönheit des 96 Meter langen Gotteshauses kann man heute freilich nur erahnen, doch die Kirchenruine zählt zu den schönsten in ganz Schottland. Sie fahren weiter nach Aberdeen und halten unterwegs für einen weiteren Fotostopp am Dunnottar Castle, das durch seine außergewöhnliche Lage beeindruckt. Die Burg aus dem 15. Jahrhundert steht auf einem ca. 50 Meter hohen Felsen und ist nur über einen Pfad zu erreichen.

Tag 7:   Back to the roots

Sie verlassen die magische Gegend der Highlands und fahren in Richtung Süden. Die unendliche, mächtige Wildnis der Cairngorm Mountains bildet den größten Nationalpark Großbritanniens. Vorbei geht es an einigen der höchsten Berge Schottlands, donnernden Wasserfällen, sprudelnden Bächen und durch ausgedehnte Wälder mit einer reichen Tierwelt. Hier befindet sich auch das pittoreske Dorf Braemer, in dessen seliger Atmosphäre sich die königliche Familie gerne die alljährlich stattfindenden Highland Games anschaut. Im weiteren Verlauf finden Sie sich in Perth wieder, am Ufer des Tay, Schottlands längstem Fluss. Ein Besuch in dem wunderschönen, von Efeu überrankten Scone Palace führt Sie zu dem Ort, an dem die schottischen Könige gekrönt wurden. Die imposante Gartenanlage lockt mit verworrenen Heckenlabyrinthen, majestätischen Pfauen, einer Falknerei und treu dreinblicken den Hochlandrindern. Wieder unterwegs passieren Sie nach wenigen Kilometern eines der Wahrzeichen Schottlands, die Forth Road Bridge. Von hier aus hat man einen tollen Blick auf die Forth Railway Bridge, die für Ihre freitragende Bauweise weltbekannt ist und die wichtigste Verbindung von den schottischen Lowlands in die Highlands darstellt. Am Nachmittag erreichen Sie Edinburgh, wo Sie Ihre Schottlandreise stilecht bei „a dram and a pint“ ausklingen lassen können, bevor es am nächsten Tag zurück nach Hause geht.

Tag 8:   Abreise

Im Laufe des Tages erfolgen der Transfer zum Flughafen und Ihr Rückflug in die Heimat. Eine erlebnisreiche Studienreise nach Schottland mit vielen unvergesslichen Eindrücken geht zu Ende.

Im Reisepreis enthaltene Leistungen

  • Linienflug von Düsseldorf nach Edinburgh und zurück in der Economy Class (jeder andere Abflughafen auf Anfrage und eventuell gegen Aufpreis möglich)
  • 1 aufzugebendes Gepäckstück sowie 1 Handgepäckstück pro Person
  • Alle Flughafensteuern, Sicherheitsgebühren, Luftverkehrsabgaben und Kerosinzuschläge
  • Ankunfts- und Abflugtransfer (Flughafen – Hotel – Flughafen)
  • 7 Übernachtungen im Zimmer mit Bad oder Dusche/WC in verschiedenen Mittelklassehotels (siehe Unterkünfte)
  • Tägliches Frühstück, Abendessen von Tag 2 bis Tag 7
  • Ausflugs- und Besichtigungsfahrten laut Programm im klimatisierten Reisebus
  • Qualifizierte, örtliche, deutschsprachige Reiseleitung zum Programm
  • Alle Eintrittsgelder zum Programm
  • Reiseführer „Schottland“ (ein Buch pro Zimmer)
  • Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruchversicherung ohne Selbstbehalt

Nicht im Preis inbegriffen

  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs
  • Weitere Reiseversicherungen
  • Trinkgelder

Vorgesehene Unterkünfte

Edinburgh Hilton Grosvenor Hotel 1 Nacht
Glasgow Premier Inn Hotel 1 Nacht
Fort William DBen Nevis Hotel & Leisure Club 1 Nacht
Inverness Jurys Inn Hotel 2 Nächte
Aberdeen Village Hotel 1 Nacht
Edinburgh Hilton Grosvenor Hotel 1 Nacht

Reiseversicherung

In unseren Reisepreisen ist grundsätzlich eine Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruchversicherung ohne Selbstbehalt der MDT travel underwriting GmbH enthalten. Wir empfehlen Ihnen zusätzlich den Abschluss des Premium Paketes mit Reise-Krankenversicherung inkl. Krankenrücktransport, 24h-Notfall-Assistance sowie mit einer Reisegepäck-Versicherung (2.000,- € Versicherungssumme) zum Preis von EUR 25,- (mit 100,- € Selbstbehalt) oder EUR 29,- (ohne Selbstbehalt) pro Person.

Hinweis eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht unbedingt geeignet. In Fällen eingeschränkter Mobilität nehmen Sie bitte vor einer Buchung Kontakt mit uns auf.

Einreisebestimmungen

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.
Über die Bestimmungen für Reisende mit anderer Nationalität oder mit doppelter Staatsbürgerschaft geben wir sehr gerne auf Nachfrage Auskunft.

Vorgeschriebene Impfungen

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Maximale Teilnehmerzahl

40 Personen

Währungsangaben

Währungseinheit in Schottland ist das britische Pfund (GBP).
Derzeitiger Wechselkurs (April 2019): 1 GBP = 1,16 €

Klicken Sie den Reisepreis an, um zum Anfrageformular zu gelangen.
Preis grün eingefärbt => Die Durchführung dieses Reisetermins ist bereits garantiert.

Termine:

Preise pro Person im Doppelzimmer:

 

Juni 2019

17.06. - 24.06.2019
1.720,00 € 1663 EZ: +285,00 €
24.06. - 01.07.2019
1.720,00 € 1663 EZ: +285,00 €

Juli 2019

01.07. - 08.07.2019
1.765,00 € 1664 EZ: +285,00 €
08.07. - 15.07.2019
1.765,00 € 1664 EZ: +285,00 €
22.07. - 29.07.2019
1.765,00 € 1664 EZ: +285,00 €
29.07. - 05.08.2019
1.875,00 € 1665 EZ: +285,00 €

August 2019

05.08. - 12.08.2019
1.875,00 € 1665 EZ: +285,00 €
12.08. - 19.08.2019
1.875,00 € 1665 EZ: +285,00 €
19.08. - 26.08.2019
1.875,00 € 1665 EZ: +285,00 €
26.08. - 02.09.2019
1.875,00 € 1665 EZ: +285,00 €

September 2019

02.09. - 09.09.2019
1.720,00 € 1663 EZ: +285,00 €
09.09. - 16.09.2019
1.720,00 € 1663 EZ: +285,00 €
23.09. - 30.09.2019
1.720,00 € 1663 EZ: +285,00 €
30.09. - 07.10.2019
1.650,00 € 1662 EZ: +260,00 €

Klicken Sie den Reisepreis an, um zum Anfrageformular zu gelangen.
Preis grün eingefärbt => Die Durchführung dieses Reisetermins ist bereits garantiert.