KANADA – Indian Summer in Ostkanada

KANADA – Indian Summer in Ostkanada

10-tägige Rundreise

  • Erkundung der quirligen Millionenmetropole Montreal
  • Überlandfahrt durch das bunte Farbenmeer des Indian Summers
  • Besuch der weltberühmten Niagarafälle

Geprägt von den europäischen Einwanderern vereint der Osten Kanadas den Lebensstil der neuen Welt mit der Kultur der Pioniere und dem Erbe der eingeborenen Indianer. Besonders in den Städten werden die unterschiedlichen Wurzeln spürbar: Toronto, die moderne westliche Metropole, Ottawa, die britisch angehauchte Hauptstadt, Quebec und Montreal mit ihrem französischen Flair. Das alles vor dem Hintergrund einer imposanten Naturkulisse, etwa an den Niagarafällen, und einer Vielzahl kultureller und historischer Sehenswürdigkeiten. Was das ganze Jahr über schön ist, ist im Indian Summer von Anfang September bis Ende Oktober noch schöner: Dann taucht der Herbst die Wälder in ein leuchtendes Farbenmeer von glutrot über rotbraun und ocker bis quittengelb.

Tag 1:   Anreise

Ihre Reise beginnt mit dem Flug von Ihrem gewählten Flughafen aus nach Toronto. Nach der Landung erfolgen die Begrüßung durch Ihre Reiseleitung und der Transfer zum in Flughafennähe gelegenen Hotel.

Tag 2:   Im Schatten der donnernden Fälle

Durch die Obst- und Weingebiete rund um den Ontariosee geht es Richtung Süden, zunächst zu dem historischen Städtchen Niagara-on-the-Lake. Ein Ort in dem die britisch-kolonialen Gebäude die Geschichte einer der ersten Siedlungen Oberkanadas erzählen. Entlang des Niagara Flusses geht es weiter durch den Niagara Park, vorbei an der „Floral Clock“, einer riesigen, hübsch bepflanzten Uhr, und der Ontario Power Station, welche die Energie des reißenden Flusses nutzt um die Region mit Strom zu versorgen. Ein erstes Highlight Ihrer Studienreise erwartet Sie dann im Anschluss. Dunst und Gischt vermischen sich mit dem donnernden Geräusch von Millionen Litern Wasser, die majestätisch die Niagarafälle hinunterstürzen. Mit einem Regencape bewaffnet, wagen Sie sich mit der Hornblower Cruise bis nahezu direkt an die Wasserfälle heran. Am späten Nachmittag geht es wieder zurück nach Toronto.

Tag 3:   Die Stadt am Goldenen Hufeisen

Für Toronto gibt es viele Namen: T.O., The Big Smoke oder aber die Stadt am Goldenen Hufeisen. Grund hierfür ist die halbkreisförmige Ausdehnung der Stadt zwischen dem Ontariosee und den Niagarafällen. Zudem ist Toronto mit 2,6 Millionen Einwohnern die größte Stadt Kanadas. Bei einer halbtägigen Stadtrundfahrt erhalten Sie einen Überblick über die Metropole. Während der Fahrt sehen Sie unter anderem den 553 Meter hohen CN Tower, die verschiedenen Stadtviertel sowie das Parlamentsgebäude und die Universität. Am Nachmittag lassen Sie Toronto hinter sich und fahren entlang des Ontariosees nach Kingston. Auch wenn der Ontariosee flächenmäßig der kleinste der fünf großen Seen Nordamerikas ist, beeindruckte er dennoch durch seine Größe, die in etwa mit der Fläche von Rheinland-Pfalz vergleichbar ist. Von Kingston aus führt die Fahrt über den malerischen Thousand Islands Parkway entlang des St. Lorenz-Stroms bis nach Rockport. Dort wechseln Sie das Verkehrsmittel und unternehmen eine einstündige Bootstour um einen kleinen Ausschnitt der 1.864 Inseln umfassenden Inselgruppe zu sehen. Am Abend erreichen Sie schließlich Brockville.
TIPP: Für Schwindelfreie empfiehlt sich die Auffahrt auf den CN Tower. Mit verschiedenen Aufzügen können Sie in rasanter Geschwindigkeit bis auf eine Höhe von 447 Metern fahren und eine spektakuläre Aussicht genießen.

Tag 4:   Auf weiten Wegen

Das Kanada das Land der weiten Wege ist, werden Sie inzwischen bereits bemerkt haben. Von Brockville, in der Provinz Ontario gelegen, fahren Sie vorbei an Montreal in die Provinz Quebec. Ziel der heutigen Fahrt ist die Provinzhauptstadt Quebec City. Während Ihrer Fahrt können Sie die Aussicht auf die einmalige kanadische Landschaft genießen. Vor allem während der Herbstmonate, auch als Indian Summer bekannt, in denen das Laub der Bäume durch die bunte Färbung die Gegend in ein prächtiges Farbenmeer verwandelt, ein eindrucksvolles Erlebnis.

Tag 5:   Französisches Lebensgefühl

Echtes „Savoir vivre“ finden Sie am heutigen Reisetag dort, wo „der Fluss enger wird“ – so die Übersetzung des indianischen Wortes für die Stadt Québec. Bei einer geführten Tour durch die Stadt am Sankt-Lorenz-Strom haben Sie Gelegenheit, sich ganz dem französischen Charme Québecs hinzugeben. Die zweitälteste europäische Kolonie Kanadas hat sich seit ihrer Gründung 1608 zum Zentrum des französischsprachigen Kanada entwickelt. Die Oberstadt ist – einzigartig im Norden Amerikas – gänzlich von einer Stadtmauer umschlossen und wird dominiert vom weithin sichtbaren Luxushotel „Château Frontenac“. Die Unterstadt liegt außerhalb der Stadtmauern am Ufer, hier befindet sich auch der Hafen. Treppen, Gänge und eine Standseil bahn verbinden die beiden Stadtteile, die jeder für sich eine Vielzahl sehenswerter historischer Bauten aufweisen. Doch das Besondere ist die unverkennbar französische Atmosphäre, die von den Gebäuden, Kirchen, Plätzen und Gassen ausgeht. Am Nachmittag folgen Sie dem Verlauf des Sankt-Lorenz-Stroms bis zur Küste bei Beaupré. Dort befinden sich der 83 Meter hohe Montmorency-Fall und das Albert Gilles Copper Museum. Sie besuchen auch die ehrfürchtige Basilika Saint-Anne-de-Beaupré sowie eine ortsansässige Bäckerei, in der Sie in den Genuss von frisch gebackenem Brot mit Ahornbutter kommen.

Tag 6:   Zu Füßen des Königlichen Berges

Seinen Namen verdankt Montréal, heutigen Tagesziel, dem französischen Seefahrer Jacques Cartier, der den Höhenzug im heutigen Stadtzentrum zu Ehren seines Königs „Mont Royal“ nannte. Seine Attraktivität verdankt die Stadt dem Zusammenwirken von französischer, britischer und amerikanischer Architekturtradition. Lange Zeit war Montréal das größte wirtschaftliche Zentrum des Landes – und das sieht man: an prächtigen Wohn- und Geschäftshäusern, aber auch an historischer Industriearchitektur. Keine Stadt in Kanada nennt so viele „Historic Sites“ ihr Eigen wie Montréal. Heute ist das Centre Ville das wirtschaftliche Zentrum der Stadt. Hochhäuser bestimmen die Skyline, aber es sind auch prachtvolle historische Bauten zu finden. Eine Besonderheit: die weit verzweigte „Ville intérieure“, eine unterirdische Stadt mit Ladenpassagen und weit verzweigten Fußgängertunneln. „Vieux-Montréal“ hingegen bezeichnet die Altstadt, einst von einer Stadtmauer umgeben. Lange galt das Viertel als Schandfleck, doch nachdem es zum historischen Bezirk erklärt wurde, blühte die Altstadt auf. Hervorragend restaurierte Kolonialarchitektur, Kopfsteinpflaster in den Straßen und schöne Plätze sorgen für historisches Flair par excellence. Absolut sehenswert sind zudem die vielen Kirchen und Sakralbauten, der Olympiapark sowie Museen wie das Musée des Beaux Arts.

Tag 7:   Das politische Zentrum Kanadas

Von Montréal aus ist es nur ein kurzer Katzensprung in die kanadische Hauptstadt Ottawa. Eigentlich war die Einigung auf Ottawa als kanadische Bundeshauptstadt ein Kompromiss, auf den sich Engländer und Franzosen im Jahr 1857 so eben noch einigen konnten. Aus heutiger Sicht ist es ein Glücksfall: Ottawa besticht mit einer gelungenen Mischung aus englischen und französischen Einflüssen und hat daraus einen ganz eigenen Charme entwickelt. Zudem ist die Stadt fantastisch an den Ufern der Flüsse Ottawa und Rideau gelegen – eine politische Metropole mit Wohlfühlfaktor. Besonders sehenswert: der Rideau-Kanal aus dem mittleren 19. Jahrhundert, die National Gallery mit einer Sammlung der Schönen Künste, die über 25.000 Exponate umfasst, das Parlamentsgebäude und die imposante Cathédrale Notre-Dame. Bei einer Stadtrundfahrt erhalten Sie einen ausführlichen Überblick über die „Stadt der Museen“. Fest einplanen sollten Sie einen Besuch des Völkerkundemuseums, des größten und meistbesuchten Museums in ganz Kanada, das unter anderem mit einer Ausstellung von Totempfählen der Westküsten-Indianer fasziniert – der ideale Ort, um die Bedeutung der First Nations für die Entwicklung Kanadas bis zum heutigen Tag zu ermessen.

Tag 8:   Unberührte und wilde Natur

Heute heißt es raus aus der Stadt, hinein in die kanadische Wildnis! Wie die Niagarafälle ist auch der Algonquin Provincial Park ein kanadisches Nationalsymbol. Ausgedehnte Ahorn- und Kiefernwälder, hoch aufragende Felswände, Sümpfe und 2.456 wunderschöne Seen, rustikale Hütten und eine reiche Tier- und Pflanzenwelt machen ihn zum idealen Ziel für Naturliebhaber. Genießen Sie die Fahrt durch das fast 8.000 Quadratkilometer große Naturreservat, in dessen Besucherzentrum Sie mehr über die Natur- und Siedlungsgeschichte dieser einmaligen Schutzzone erfahren. Zu den endlosen Waldgebieten gehören die Holzfäller als Teil der kanadischen Kulturgeschichte einfach dazu. Ihnen ist ein eigenes Museum gewidmet, in dem die goldene Zeit der „Logger“ lebendig wird. Gegen Abend erreichen Sie das westlich des Nationalparks gelegene, beschauliche Städtchen Huntsville, wo Sie die heutige Nacht verbringen werden.

Tag 9/10:   Abreise

Nach einem letzten kanadischen Frühstück, welches Sie heute in einem lokalen Restaurant serviert bekommen, verlassen Sie die Provinz Muskoka und werden zum Flughafen von Toronto gebracht. Von dort aus treten Sie Ihren Rückflug in die Heimat an, wo Sie im Laufe des nächsten Tages landen werden. Eine erlebnisreiche Studienreise nach Kanada mit vielen unvergesslichen Eindrücken geht nun zu Ende.

Im Reisepreis enthaltene Leistungen

  • Linienflug von Frankfurt nach Toronto und zurück in der Economy Class (jeder andere Abflughafen auf Anfrage und eventuell gegen Aufpreis möglich)
  • 1 aufzugebendes Gepäckstück sowie 1 Handgepäckstück pro Person
  • Alle Flughafensteuern, Sicherheitsgebühren, Luftverkehrsabgaben und Kerosinzuschläge
  • Ankunfts- und Abflugtransfer (Flughafen – Hotel – Flughafen)
  • 8 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC in verschiedenen Mittelklassehotels (siehe Unterkünfte)
  • Tägliches kanadisches oder kontinentales Frühstück
  • Besichtigungs- und Ausflugsfahrten laut Programm in der Gruppengröße angepassten Fahrzeugen
  • Schifffahrt mit der „Hornblow Cruiser“
  • Qualifizierte, örtliche, deutschsprachige Reiseleitung zum Programm
  • Alle Eintrittsgelder zum Programm
  • Reiseführer „Kanada – Der Osten“ (ein Buch pro Zimmer)
  • Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruchversicherung ohne Selbstbehalt

Nicht im Preis inbegriffen

  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs
  • Fakultative Angebote
  • Weitere Reiseversicherungen
  • Trinkgelder

Vorgesehene Unterkünfte

Toronto Comfort Inn Airport West 2 Nächte
Brockville Hotel Travelodge Brockville 1 Nacht
Quebec City Hotel Super 8 Quebec City 2 Nächte
Montréal Hotel Days Inn Montreal Airport 1 Nacht
Ottawa Hotel Days Inn Downtown 1 Nacht
Huntsville Motel 6 1 Nacht

Reiseversicherung

In unseren Reisepreisen ist grundsätzlich eine Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruchversicherung ohne Selbstbehalt der ERGO Reiseversicherung AG enthalten. Wir empfehlen Ihnen zusätzlich den Abschluss des Premium Paketes der MDT travel underwriting GmbH mit Reise-Krankenversicherung inkl. Krankenrücktransport, 24h-Notfall-Assistance sowie mit einer Reisegepäck-Versicherung (2.000,- € Versicherungssumme) zum Preis von EUR 25,- (mit 100,- € Selbstbehalt) oder EUR 29,- (ohne Selbstbehalt) pro Person.

Hinweis eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht unbedingt geeignet. In Fällen eingeschränkter Mobilität nehmen Sie bitte vor einer Buchung Kontakt mit uns auf.

Einreisebestimmungen

Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise einen gültigen Reisepass sowie eine elektronische Einreisegenehmigung (eTA) (cic.gc.ca/english/visit/eta.asp).
Über die Bestimmungen für Reisende mit anderer Nationalität oder mit doppelter Staatsbürgerschaft geben wir sehr gerne auf Nachfrage Auskunft.

Vorgeschriebene Impfungen

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Maximale Teilnehmerzahl

50 Personen

Währungsangaben

Währungseinheit in Kanada ist der kanadische Dollar (CDN).
Derzeitiger Wechselkurs (Mai 2019): 1 CDN = 0,66 €

Klicken Sie den Reisepreis an, um zum Anfrageformular zu gelangen.
Preis grün eingefärbt => Die Durchführung dieses Reisetermins ist bereits garantiert.

Termine:

Preise pro Person im Doppelzimmer:

 

Mai 2020

07.05. - 16.05.2020
1.835,00 € 1733 EZ: +350,00 €
14.05. - 23.05.2020
1.885,00 € 1734 EZ: +360,00 €
21.05. - 30.05.2020
1.935,00 € 1735 EZ: +380,00 €
28.05. - 06.06.2020
1.935,00 € 1735 EZ: +380,00 €

September 2020

03.09. - 12.09.2020
1.935,00 € 1735 EZ: +380,00 €
10.09. - 19.09.2020
1.935,00 € 1735 EZ: +380,00 €
20.09. - 29.09.2020
1.935,00 € 1735 EZ: +380,00 €
28.09. - 07.10.2020
1.935,00 € 1735 EZ: +380,00 €

Oktober 2020

06.10. - 15.10.2020
1.935,00 € 1735 EZ: +380,00 €

Klicken Sie den Reisepreis an, um zum Anfrageformular zu gelangen.
Preis grün eingefärbt => Die Durchführung dieses Reisetermins ist bereits garantiert.