ARMENIEN & GEORGIEN – Die Klöster zwischen Ararat und dem Kaukasus

ARMENIEN & GEORGIEN – Die Klöster zwischen Ararat und dem Kaukasus

12-tägige Studienreise

  • Fahrt entlang der Seidenstraße
  • Besuch im Kloster Haghartsin
  • Besuch der Dreifaltigkeitskirche

Ist es noch Europa, eher Vorderasien oder schon Mittlerer Osten? Von allem etwas! Wer sich in die Region zwischen Schwarzem Meer und Kaspischem Meer aufmacht, bereist Länder, die am Schnittpunkt Jahrtausende alter Kulturen liegen. Georgien und sein südlicher Nachbar Armenien haben sich ihren unverfälschten Charakter ebenso bewahrt wie ihre ursprüngliche Natur – und gelten noch als Geheimtipp für Kulturreisende, Genießer und Entdecker, die Wege abseits der ausgetretenen Pfade suchen.

Reisekarte Armenien & Georgien - Die Klöster zwischen Ararat und dem Kaukasus | Studienreise von B&T Touristik

Tag 1 + 2:   Auftakt in Jerewan mit edlem Tropfen

Per Nachtflug geht es von Ihrem gewählten Flughafen aus in Richtung Armenien. Nach der Landung am frühen Morgen und Ihrer Ankunft im Hotel in Jerewan starten Sie nach einem späten Frühstück zu einer Erkundungstour durch die armenische Hauptstadt. Zunächst verschaffen Sie sich von der Kaskade aus einen ersten Überblick. Dabei handelt es sich um einen monumentalen Treppenkomplex mit 572 Stufen aus den 1970er Jahren, der sich mitten im Zentrum der Stadt befindet. Von oben haben Sie einen fantastischen Blick über die gesamte Stadt. Historisch geht es weiter im Zentralarchiv „Matenadaran“, das uralte Handschriften beherbergt. Vor dem Abendessen lernen Sie noch den Armjanski Konjak kennen: In der Yerevan Brandy Company erfahren Sie alles über den traditionellen Weinbrand und nehmen eine Kostprobe des edlen Tropfens. Genussvoll geht der Abend auch zu Ende: mit landestypischer Küche in einem armenischen Restaurant.

Tag 3:   Auf den Spuren Marco Polos

Im Kloster Chor Virap begann das Christentum seinen Siegeszug in Armenien. Von hier aus genießen Sie einen spektakulären Ausblick auf den über 5.000 Meter hohen Ararat. Kenner autochthoner Rotweine kommen anschließend in Areni auf ihre Kosten, dem Zentrum des regionalen Weinanbaus. Nicht weit entfernt liegt in völliger Abgeschiedenheit, malerisch am Ende der Amaghu-Schlucht, das Kloster Norawank. Vom Kloster in die Karawanserei: Am Selim-Pass begeben Sie sich in eine der am besten erhaltenen Raststellen entlang der alten Seidenstraße auf die Spuren Marco Polos.

Tag 4:   Das Meer Armeniens

Über den Sevan-Pass gelangen Sie zum Ufer des gleichnamigen Hochgebirgssees im Osten Armeniens. Die „Blaue Perle Armeniens“ ist umgeben von zahlreichen Kirchen, Klöstern und Kreuzen. Zwei der Klöster, Haghartsin und das auf einer Halbinsel gelegene Sewanawank, lernen Sie näher kennen, bevor Sie am Mittag in ein Fischrestaurant am Ufer des Sees einkehren.

Tag 5:   Geschichtsträchtige Orte

Etschmiadsin, der Sitz des Katholikos der Armenischen Apostolischen Kirche: Die auf den Heiligen Gregor zurückgehende Hauptkathedrale sowie die Kirchen der Heiligen Gajane, der Heiligen Hriphsime und die Kirche Schoghakath sind den armenischen Christen als heiliger Ort gleichbedeutend mit dem Vatikan. Zurück in Jerewan erinnert das Denkmal von Zizernakaberd an den Völkermord an den Armeniern durch die Osmanen zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Am Nachmittag stehen zwei weitere Höhepunkte auf Ihrem Reiseplan: der Mithras-Tempel von Garni und das Kloster Geghard, eines der schönsten Klöster Armeniens. Am Abend kehren Sie zum letzten Mal nach Jerewan zurück und genießen noch einmal typisch armenische Spezialitäten, bevor Sie tags darauf nach Norden aufbrechen.

Tag 6:   Über den Kleinen Kaukasus

Durch die wild zerklüftete Landschaft führt die Route über Rya Taza bis in die Debet-Schlucht, wo Sie in Alawerdi das beste Schaschlik Armeniens kosten können. Nahe der Stadt erkunden Sie den Klosterkomplex von Haghpatavank, ein herausragendes Beispiel für die sakrale Baukunst des Mittelalters, bevor Sie von Ihrem armenischen Guide Abschied nehmen und die Grenze nach Georgien überqueren. Tagesziel ist die georgische Hauptstadt Tbilisi.

Tag 7:   Sagenhafte Kolchis

Mzcheta, die alte Hauptstadt, ist bis heute geistliches Zentrum Georgiens. Die kleine Dshwari-Kirche auf dem Berg Sagurani und die Swetizchoweli-Kathedrale stehen gemeinsam mit weiteren Denkmälern unter dem Schutz des UNESCO-Welterbes. Fruchtbar, mediterran präsentiert sich die Ebene, je weiter man nach Imeretien vordringt. Hier, im ehemaligen Reich von Kolchis, suchten Jason und die Argonauten der Legende nach das Goldene Vlies. Heute ist Kutaissi die zweitgrößte Stadt Georgiens und Tagesziel, nachdem Sie auf dem Weg dorthin die Bagrati-Kathedrale und den Gelati-Komplex mit der berühmten Akademie erkundet haben.

Tag 8:   Hoch hinaus…

… und weit zurück in der Geschichte geht es entlang der Seidenstraße über Gori, den Geburtsort Stalins, nach Uplisziche, einer Höhlenfestung aus dem 16. vorchristlichen Jahrhundert. Weinkeller, eine Apotheke, ein Theater und das Wasserleitungssystem der erstaunlich gut erhaltenen „Festung Gottes“ sind noch heute zu erkennen. Weiter führt die Route über die Georgische Heerstraße zur Wehrkirche von Ananuri am wunderschönen Shinwali-Stausee. Die hiesige Himmelfahrtskirche zählt zu den bedeutendsten Kirchenbauten der nachfeudalen Epoche Georgiens. Ihre Tour durch die Region des Großen Kaukasus endet heute im Wintersportort Gudauri – auf 2.200 Metern Höhe.

Tag 9:   Am Berg des Prometheus

Das früher Kasbegi genannte Stepanzminda liegt zu Füßen des sagenhaften Kasbek, jenem Berg der griechischen Mythologie, an den Prometheus gekettet wurde, weil er von Zeus das Feuer für die Menschen gestohlen hatte. Sie wandern zur Gergetier Dreifaltigkeitskirche hinauf, wo Sie ein atemberaubendes Panorama vor der Kulisse des über 5.000 Meter hohen Kasbek erwartet. Am Nachmittag führt Sie Ihre Reiseroute bis nahe an die russische Grenze und dreht dann ab in Richtung Tbilisi.

Tag 10:   Georgische Weinbautradition

Ins bekannteste Weinbaugebiet Georgiens, nach Kachetien, führt Sie der nächste Reisetag. Nach einem Besuch im süditalienisch anmutenden Signagi erfahren Sie in einem 300 Jahre alten Weinkeller alles über die traditionelle Methode der Georgier, den Wein in Tongefäßen in der Erde zu reifen. Und Sie lassen sich das Ergebnis bei einer Verkostung schmecken.

Tag 11 + 12:   Ausklang in Tbilisi

Der georgischen Hauptstadt gehört die letzte Etappe Ihrer Rundreise. Genießen Sie den Blick über die Altstadt von der Metechi-Kirche und der Festung Nariqala aus. Weiter geht es zur Synagoge und zur Sioni-Kathedrale, einer der heiligsten Stätten der georgischen Orthodoxie. Hier werden das Weinrebenkreuz der Heiligen Nino und die Schädelreliquie des Apostels Thomas aufbewahrt. Eine der ältesten Kirchen Georgiens ist die Antschischati-Basilika, deren Chor die Tradition polyphoner Kirchenmusik pflegt. Gold- und Silberschätze der georgischen Könige sowie eine sehenswerte Ausstellung georgischer Malerei des 18. bis 20. Jahrhunderts erleben Sie schließlich im Staatlichen Museum der Künste. Am Abend lassen Sie Ihre Reise bei kulinarischen Köstlichkeiten und regionalen Weinen genussvoll ausklingen, bevor Sie im Laufe des nächsten Tages für Ihren Rückflug einchecken. Eine erlebnisreiche und unvergessliche Studienreise nach Armenien und Georgien geht zu Ende.

Im Reisepreis enthaltene Leistungen

  • Linienflug von Frankfurt nach Eriwan und zurück von Tiflis nach Frankfurt in der Economy Class (jeder andere Abflughafen auf Anfrage und eventuell gegen Aufpreis möglich)
  • 1 aufzugebendes Gepäckstück plus 1 Handgepäckstück pro Person
  • Alle Flughafensteuern, Sicherheitsgebühren, Luftverkehrsabgaben und Kerosinzuschläge
  • Persönlicher Ankunfts- und Abflugtransfer (Flughafen – Hotel – Flughafen)
  • 10 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC in verschiedenen Mittelklassehotels (5 x Eriwan, 1 x Tbilisi, 1 x Gudauri, 3 x Tbilisi)
  • 1 Übernachtung im Zimmer mit Bad oder Dusche/WC in einer Privatunterkunft in Kutaissi
  • Halbpension (Frühstück und Mittag- bzw. Abendessen)
  • Ausflugs- und Besichtigungsfahrten laut Programm im der Gruppengröße angepassten, klimatisierten Fahrzeug
  • Qualifizierte, örtliche, deutschsprachige Reiseleitung zum Programm
  • Alle Eintrittsgelder zum Programm
  • Reiseführer „Georgien“ (ein Buch pro Zimmer)
  • Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruchversicherung ohne Selbstbehalt

Nicht im Preis inbegriffen

  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs
  • Weitere Reiseversicherungen
  • Trinkgelder

Reiseversicherung

In unseren Reisepreisen ist grundsätzlich eine Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruchversicherung ohne Selbstbehalt der MDT – Makler der Touristik GmbH enthalten. Wir empfehlen Ihnen zusätzlich den Abschluss des Premium Paketes mit Reise-Krankenversicherung inkl. Krankenrücktransport, 24h-Notfall-Assistance sowie mit einer Reisegepäck-Versicherung (2.000,- € Versicherungssumme) zum Preis von EUR 25,- (mit 100,- € Selbstbehalt) oder EUR 29,- (ohne Selbstbehalt) pro Person.

Hinweis eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht unbedingt geeignet. In Fällen eingeschränkter Mobilität nehmen Sie bitte vor einer Buchung Kontakt mit uns auf.

Einreisebestimmungen

Deutsche Staatsbürger benötigen einen noch mindestens fünf Monate über das Reiseende hinaus gültigen Reisepass.
Über die Bestimmungen für Reisende mit anderer Nationalität oder mit doppelter Staatsbürgerschaft geben wir sehr gerne auf Nachfrage Auskunft.

Vorgeschriebene Impfungen

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Maximale Teilnehmerzahl

25 Personen

Währungsangaben

Währungseinheit in Armenien ist der Armenische Dram (AMD).
Derzeitiger Wechselkurs (November 2018): 100 AMD = 0,18 €

Währungseinheit in Georgien ist der Georgische Lari (GEL).
Derzeitiger Wechselkurs (November 2018): 10 GEL = 3,22 €

Klicken Sie den Reisepreis an, um zum Anfrageformular zu gelangen.
Preis grün eingefärbt => Die Durchführung dieses Reisetermins ist bereits garantiert.

Termine:

Preise pro Person im Doppelzimmer:

 

Mai 2019

07.05. - 18.05.2019
1.820,00 € 1317 EZ: +325,00 €

Juni 2019

11.06. - 18.06.2019
1.820,00 € 1317 EZ: +325,00 €
25.06. - 06.07.2019
1.820,00 € 1317 EZ: +325,00 €

Juli 2019

30.07. - 10.08.2019
1.820,00 € 1317 EZ: +325,00 €

August 2019

27.08. - 07.09.2019
1.820,00 € 1317 EZ: +325,00 €

September 2019

24.09. - 05.10.2019
1.820,00 € 1317 EZ: +325,00 €

Klicken Sie den Reisepreis an, um zum Anfrageformular zu gelangen.
Preis grün eingefärbt => Die Durchführung dieses Reisetermins ist bereits garantiert.